Lexikon A - Z

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Umgebungseinfluss

Umgebungseinfluss

Sammelbegriff für alle Einflüsse auf einen Geokunststoff aus Witterung (Temperatur, Wasser, UV-Strahlung) sowie chemischen und biologischen Belastungen.

Unkrautgewebe

Unkrautgewebe

Unter einem Unkrautgewebe wird eine künstliche Abdeckung des Bodens in der Umgebung von Pflanzen, unter Kies- bzw. Pflasterflächen oder unter Terrassen verstanden, die nicht gewünschten Bewuchs im Umfeld von Nutz- oder Zierpflanzen oder unter den vorgenannten Flächen verhindern oder zumindest erheblich verzögern soll.

Unkrautgewebe aus synthetischen Rohstoffen wie Polyethylen PE oder Polypropylen PP sind biologisch und ökologisch unbedenklich, wasser- und luftdurchlässig sowie lichtdicht. Durch eine entsprechende Ausstattung mit einem UV-Stabilisator (Carbonzugabe, schwarze Einfärbung) sind diese Gewebe auch in freier Lage über längere Zeiträume beständig und bleiben funktionsfähig.

Die Wasser- und Luftdurchlässigkeit der Gewebe garantiert die Befeuchtung und die Atmungsaktivität des Bodens. Der Boden unter dem Gewebe bleibt länger feucht und eine Versiegelung von Bodenflächen wird vermieden. Die verwendeten Gewebe sind leicht, bei gleichzeitig hoher Belastbarkeit (Zugfestigkeit, Durchdrückfestigkeit). Auch eine höhere chemische Belastung (z. B. durch Düngemittel) stellt kein Problem dar.

Weitere Infos
TENAX UG 90