Lexikon A - Z

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Maschenware

Maschenware

Produkte zum Bewehren, die durch Verschlingen oder Vermaschen von Garnen, Fasern, Filamenten oder anderen Elementen hergestellt werden.

Maulwurfsperre

Maulwurfsperre

Unter einer Maulwurfsperre wird eine künstliche Barriere verstanden, die Maulwürfe (Europäischer Maulwurf: Talpa europaea) entweder an der Weiterführung ihrer Gänge (vertikale Barriere) oder am regelmäßigen Auswurf von Boden aus den Gängen nach oben (horizontale Barriere) hindert.

Maulwurfsperren aus synthetischen Rohstoffen wie Polyethylen PE oder Polypropylen PP sind biologisch und ökologisch unbedenklich, langfristig wirksam und behindern auf Grund ihrer Maschenweite den Bewuchs nicht. Luft, Wasser, Nährstoffe und Mikroorganismen passieren die gitterartigen Strukturen problemlos, während den Maulwürfen auf sanfte Art der Weg versperrt bleibt.

Auch wenn der Europäische Maulwurf zu den besonders geschützten Arten (siehe Bundesartenschutzverordnung) zählt und als Insektenfresser durchaus nützlich ist, stellt seine äußerst aktive Grabtätigkeit die Nutzung betroffener Flächen vor verschiedene Probleme. Neben der optischen Seite (z. B. bei Zierrasenflächen) sind nutzungsrelevante Aspekte (z. B. bei Sportplätzen) oder sicherheitsspezifische Situationen (z. B. bei der Rasenmahd oder der Bodenbearbeitung) von Bedeutung.

Der Einsatz von Maulwurfsperren aus synthetischen Gitterstrukturen geeigneter Geometrie und ausreichender Festigkeit bietet eine wirksame und artgerechte Möglichkeit, die Wühltätigkeit der Tiere gezielt von schützenwerten Flächen fernzuhalten.

Weitere Infos
TENAX MWS

mechanisch verfestigter Vliesstoff

mechanisch verfestigter Vliesstoff

Bei der mechanischen Verfestigung durch Vernadelung (auch durch Hochdruckwasserstrahlen) werden Spinnfasern oder Filamente durch wechselndes Einstechen und Herausziehen einer Vielzahl von Nadeln mit Widerhaken miteinander dreidimensional verschlungen. Mechanisch verfestigte Vliesstoffe sind dicker und dehnen sich stärker und sind damit unempfindlicher gegenüber Einbaubeschädigungen und schmiegen sich unregelmäßigen Konturen besser an.

Weitere Infos
TENAX Vliesstoffe

mechanische Eigenschaften

mechanische Eigenschaften

Zu den maßgebenden mechanischen Eigenschaften von Geokunststoffen zählen Zug- und Druckfestigkeit, Dehnungs- und Stauchungsverhalten sowie Kriech- und Beschädigungsverhalten.

mechanische Verfestigung

mechanische Verfestigung

mechanische Verfestigung, siehe: mechanisch verfestigter Vliesstoff

Weitere Infos
mechanisch verfestigter Vliesstoff
TENAX Vliesstoffe

Merkblatt

Merkblatt

Merkblatt über die Anwendung von Geokunststoffen im Erdbau des Straßenbaues, Ausgabe 2005 von der FGSV.

Monofilament

Monofilament

Relativ dickes, homogenes Filament erzeugt aus Einlochdüsen. Wird überwiegend für die Produktion von Geweben und Wirrgelegen verwendet.

Multifilament

Multifilament

Aus mehreren Filamenten bestehender Faden.